SCCM Installation #5 – Application Catalog

Ist die Installation und Konfiguration von SCCM weitgehend abgeschlossen und erste Pakete verfügbar, möchte man u.U. dem User die Möglichkeit geben, den Application-Katalog zu nutzen, mit dessen Hilfe es möglich wird, Software selbstständig zu installieren ohne die IT einzubeziehen.

Die Installation des Application-Katalog wird, wie jede andere SCCM Komponente auch, über die SCCM Konsole initiiert.

Bevor Sie mit der Installation der Site-Komponenten beginnen, müssen die folgenden Features auf dem Windows Server installiert sein (hier Windows Server 2012 R2):

2015-10-19 11_02_00-Add Roles and Features Wizard

Wurden diese Voraussetzungen nicht erfüllt, wird die Installation nicht gestartet und teilweise fehlen auch Logfiles, die in diversen Foren zu Fehleranalyse genannt werden (insbesondere „awebsctl.log„). Die fehlende Installation der WCF Komponenten kann im „sitecomp.log“ nachvollzogen werden.

2015-10-19 09_50_54-Configuration Manager Trace Log Tool - [C__Program Files_Microsoft Configuration

Starten Sie die Installation mit der Option „Add site System role“ im Kontextmenu des Server der die Webservice-Elemente des Katalogs hosten soll. Hier ist bei der Planung zu beachten, dass der Katalog aus einem Webservice und einer Website besteht, die auch auf verschiedene Server verteilt werden können. 2015-10-19 09_22_51-System Center Configuration Manager (Connected to MUC - Munich)

In der Regel können alle Einstellungen im Standard beibehalten werden. Bei meinen Tests ist es zudem diverse male vorgekommen, dass die Installation fehlschlägt, wenn von den vorgeschlagenen Standards in einem der folgenden Installations-Dialoge abgewichen wird.

2015-10-19 09_23_08-Add Site System Roles Wizard

Definieren Sie Ihre Proxy-Einstellungen….

2015-10-19 09_23_13-Add Site System Roles Wizard

…und selektieren Sie den „Application Catalog Web Service Point“ und „Application Catalog Website Point„.

2015-10-19 09_23_14-Add Site System Roles Wizard

Im Anschluss werden die beiden Komponenten konfiguriert. Werden die Felder für die Website und den Web-Application-Name nicht befüllt, werden die hinterlegten Standard-Werte übernommen.

2015-10-19 09_23_35-Add Site System Roles Wizard

2015-10-19 09_23_51-Add Site System Roles Wizard

Im Anschluss kann noch ein wenig Mini-Branding vorgenommen werden, indem die verwenden Schriftfarben und der Organisationsname hinterlegt wird.

2015-10-19 09_25_05-Add Site System Roles Wizard

Die Installation sollte nun erfolgreich abgeschlossen sein. Hier wird der Vorgang anhand der sitecomp.log gezeigt, alternativ stehen auch die „SMSPORTALWEBSetup.log„,  „SMSAWEBSVCSetup.log„, „awebsctl.log“ und „awebsvcMSI.log“ zu detaillierten Analyse zur Verfügung.

2015-10-19 09_52_21-Configuration Manager Trace Log Tool - [C__Program Files_Microsoft Configuration

In der Regel wird nach Aufruf des Application-Katalogs folgende Fehlermeldung erscheinen:

2015-10-19 10_28_41-Anwendungskatalog - Internet Explorer

Dies liegt normalerweise daran, dass irgendetwas mit der Webservice-Komponente nicht stimmt. Ein Aufruf des Webservices schafft ggf. Klarheit:

2015-10-19 10_29_13-Service - Internet Explorer

Um diesen Fehler zu beheben, muss die Web.config des Webservices manuell bearbeitet werden. Öffnen sie dafür einen Text-Editor im Administrativen Modus und öffnen die Datei „C:\Program Files\SMS_CCM\CMApplicationCatalogSvc„. Ändern Sie nun die Wert der Attribute „httpGetEnabled“ und „httpsGetEnabled“ (je nach vorhergehender Konfiguration“ auf „true„.

2015-10-19 10_27_48-C__Program Files_SMS_CCM_CMApplicationCatalogSvc_Web.config - Notepad++

Diese Einstellung ist direkt nach der Änderung verfügbar. ein Serverneustart oder IIS-Reset ist nicht notwendig.

Nun sollte sich die Website des Services öffnen lassen…

2015-10-19 10_30_11-ApplicationOfferService Service - Internet Explorer

…und im Anschluss die Website des Application Katalog.

2015-10-19 11_22_13-Anwendungskatalog - Internet Explorer

Sollte der Aufruf immer noch fehlschlagen, hilft es meistens, noch einmal die beiden Anwendungen über die SCCM Konsole zu deinstallieren, erst den Webservice zu installieren, die web.config anzupassen und dann den Application-Katalog zu installieren.

Nach der Installation der Serverkomponenten sind noch 2 Einstellungen im Profil des Agent zu setzen:

2015-10-19 09_26_59-Default Settings

Advertisements

Ein Gedanke zu „SCCM Installation #5 – Application Catalog

  1. Pingback: SCCM Applications | Crankdesk…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s